Love Languages

Zimmer bei Sonnenutnergangbelichtung

Über 50 Prozent aller heutigen Ehen enden in einer Scheidung. Manche friedlich, manche im reinen Chaos. Genau wie Beziehungen. Seiten gibt es aber immer zwei. Jede Person hat seine eigene Wahrheit, die nicht bestritten werden kann.

Dieser Beitrag zeigt Einblick in die Köpfe und Herzen zweier realer Personen, deren Name geändert wurde. Leah und Sam haben sich kürzlich getrennt. Sie waren ein tolles Team und lachten viel zusammen. Aber als mehr und mehr Konflikte entstanden, nahm ihre Beziehung ein schleichendes Ende.

An ending love story

Waren sie einfach nicht mehr bereit zu kämpfen? Oder ist das ein «Generationen-Ding» immer etwas Besseres zu suchen? Ihr werdet nun zwei Videos sehen: Die Aufnahmen sind dieselben, nur das Audio unterscheidet sich. Denn die beiden waren während der Beziehung am selben Ort, hatten aber ihre eigene Wahrnehmung.

Nach den Videos folgt ein Input, die jede Person in ihrem Leben anwenden kann. Ich gebe Denkanstösse zu den Liebessprachen. Denn jeder Mensch drückt Liebe anders aus und empfängt sie anders. Eine Wissenschaft für sich. Also: Lesen und über die Links weiter informieren lohnt sich für Jung und Alt sowie alleinstehend oder verheiratet.

Man kann in derselben Beziehung sein, im selben Schlafzimmer liegen, aber alles auf sehr unterschiedliche Arten wahrnehmen. Liebe wird verschieden wahrgenommen, definiert und gelebt. Die beiden Personen sprachen komplett unterschiedliche Sprachen der Liebe. Leah liebt mit «acts-of-service», also mit Tätigkeiten, die sie für andere macht. Sie gibt sich gerne hin, bekocht Freunde, bastelt Geschenke selbst oder lässt in diesem Fall nach, um den Bedürfnissen anderer gerecht zu werden. Sam liebt mit seinem Körper. Er äussert seine Zuneigung durch Umarmungen, Massagen, Händchenhalten wie auch intensiven körperlichen Kontakt. Wenn Leah nicht wollte, so fühlte sich Sam ungeliebt und zurückgewiesen.

Liebe wird verschieden wahrgenommen, definiert und gelebt.

Die beiden waren also in derselben Beziehung. Sie äusserten beide, dass sie sich liebten, aber in komplett verschiedenen Liebessprachen. So, als hätte jemand griechisch und jemand malaysisch gesprochen. Beim Gegenüber kam die Botschaft nicht an.

Nach der «Rosarote Brille»-Phase

Währenddem am Anfang die Verliebtheit alles wettmachte, liess nach einiger Zeit auf der weiblichen Seite die Libido nach einiger Zeit nach – wie das auch häufig der Fall und völlig normal ist. Sam liebte aber noch genau gleich wie zu Beginn. Somit fühlte sich Leah immer mehr ausgenutzt und als ginge es nur um ihren Körper, währenddem sich Sam nur geliebt fühlen und seine Liebe zum Ausdruck bringen wollte. Von beiden Seiten wäre wichtig gewesen, darüber zu sprechen und die «Zurückweisung» nicht persönlich zu nehmen. Wiederum hätte Leah früh kommunizieren sollen, dass sie über ihre körperlichen Grenzen geht, was Sam respektieren muss. So führten zwei komplett unterschiedliche Vorstellungen von der Liebe und fehlende Kommunikation zu ihrem gemeinsamen Ende.

Fünf Sprachen der Liebe

In diesem Beitrag habe ich lediglich zwei Liebessprachen konkret erwähnt. Es gibt viele verschiedene Nuancen und Facetten der Liebesssprache. Gary Chapman, renommierter Eheberater, hat die vielen Dialekte in fünf Überkategorien zusammengefasst. Viele Eheberater:innen arbeiten heute mit diesem Modell. So unterstützen sie Paare, sich besser kennenzulernen und zu verstehen.

Das sind die fünf Sprachen der Liebe:

  1. Worte der Anerkennung
  2. Geschenke
  3. Hilfsbereitschaft und Taten
  4. gemeinsame Zeit
  5. körperliche Berührungen

Wo erkennst du dich wieder? Du weisst es nicht so genau? Oder überall ein bisschen? Das Buch von Chapman «Die fünf Sprachen der Liebe» hat mich sehr darin beflügelt, mich in meine Mitmenschen hineinzuversetzen. Deshalb empfehle ich jeder Person, herauszufinden, welche Liebessprache sie spricht und das mit Freunden, Familie und Geliebten zu kommunizieren. Zwar ist Fakt, dass nicht jede Beziehung damit gerettet werden kann. Aber es hilft, seine Bedürfnisse besser äussern zu können sowie das Gegenüber in seiner Sprache zu schätzen.

Hier erfährst du mehr über die Theorie der Liebessprachen: What are The 5 Love Languages?

Hier findest du deine Liebessprachen heraus: Learn More About Yourself (5lovelanguages.com)

Ich hoffe, es beeinflusst euer Leben genau so positiv wie meines.

P.S. Es gibt auf der Webseite auch Sprachen der Entschuldigung, denn in der Liebe und auch sonst in zwischenmenschlichen Beziehungen kriselt es bekanntlich immer wieder ;-).

(mou)

Die Liebessprachen habe ich vor vier Jahren kennengelernt und vor einem halben Jahr entschloss ich mich, das Buch zu lesen, worauf die Webseite aufbaut. Ich verstehe mein Umfeld viel besser und weiss, wie ich jede Person aktiv unterstützen kann. Das möchte ich anderen weitergeben.

Mit Stimmungsbildern von einem Schlafzimmer und Voice Overs möchte ich Menschen dazu animieren, in beide Perspektiven einzutauchen und sich auch mal von der eigenen zu distanzieren.

Negatives:

Ich bin keine Psychologin und keine Spezialistin auf diesem Gebiet. Das war definitiv eine Herausforderung für mich. Ausserdem ist das Filmen auch nicht meine Stärke, auch nicht die Post-Production.  Ich weiss, wie es besser wäre, komme aber selbst nicht immer zum Ziel. Ich arbeite lieber mit Texten und Gefühlen, was mich zum Positiven bringt.

Positives:

Ich beschreibe gerne Gefühle (von anderen) mit meinen Worten. Ich finde das ist mir gut gelungen und beide Perspektiven sind neutral umschrieben. Ich mache neugierig auf ein Thema, das allgegenwärtig, aber doch nicht bekannt ist. Ich hoffe deshalb, dass sich die eine oder andere Person dafür interessiert und davon inspirieren lässt.