DIY GIF

Wir benutzen sie alle täglich auf unseren Social Media Kanälen: GIFs. Sie kommen in unterschiedlichsten Formen daher, verdeutlichen und verschönern unsere Botschaften. Doch leider findet man nicht immer das passende GIF zu einem Thema, weshalb wir auf die Idee gekommen sind für diesen Beitrag, selbst GIFs herzustellen.

Zuerst sollte man sich im Klaren sein, welche Art von GIF man herstellen möchte, denn eine verbreitete Art ist einfach Ausschnitte aus Videos oder Filmen zu nehmen. Um komplett frei über Motiv und Stil entscheiden zu können, sollte man selbst zum Stift greifen und zeichnen. Das haben wir auch gemacht und uns verschiedene Themenbereiche ausgesucht, zu welchen wir GIFs gezeichnet haben.

Mit der App Procreate und dem integrierten Animationsassistenten haben sich alle unsere Ideen umsetzen lassen. Wir haben dabei auf ein einheitliches Format und FPS geachtet.

Hier unten seht ihr unsere Ergebnisse in einem Video zusammengefasst:

Wie ein GIF entsteht, kannst du dir in diesem Video anschauen:

Gerne darfs du unsere GIFs, welche sich in diesem Ordner befinden, herunterladen und verwenden: https://drive.google.com/drive/folders/1PibGj_onkw52iDq9wWyTHz7tVcilRw76?usp=sharing

(mou)

Die Idee

Auf den Social Media Plattformen gibt es ein riesiges Angebot an GIFs welche als Nachricht verschickt oder z. B. in eine Instastory eingebunden werden können. Egal ob Gifs aus Videos, animierte Texte, beinahe Kunstwerke oder einfach Sketches, es gibt fast kein GIF welches nicht zu finden ist. Das schlechte dara, teilweise sind die GIFs unscharf oder verpixelt. Das gute daran, wer will kann selber GIFs gestalten und auf Plattformen wie Giphy hochladen oder im eigenen Album speichern und bei Bedarf versenden oder einbinden. Genau das war unsere Idee. Wir wollten unsere eigenen GIFs gestalten und uns etwas vertieft mit dieser Materie auseinandersetzen.

Die Umsetzung

Vorbereitung

In ein bis zwei Online-Sitzungen besprachen wir unser Vorgehen und planten die genauere Umsetzung. Da wir beide ein iPad besitzen entschieden wir uns die GIFs mit Procreate zu gestalten. Bevor wir aber starteten informierten wir uns über das richtige Formate und stellten verschiedene Kategorien zusammen, welche wir dann für die individuelle Umsetzung unter uns aufteilen. Dabei entstanden die vier Hauptkategorien: Emotionen/Reaktionen, User Interaktion, Dekorationen und Wochentage. Daraus ergaben sich einige Unterkategorien, welche wir jeweils in Font-Style, Line-Art und Freestyle umsetzen wollten.

Umsetzung

Wie bereits erwähnt setzen wir die GIFs mit Procreate auf dem iPad um. Dabei konnten wir das Sujet erstellen und mit dem Animationsassistenten animieren, wobei wir uns jedoch viel Freiraum gaben. Die einzige Vorgaben die wir uns setzten, waren die Formate der Artboards sowie die Theme die wir im Vorfeld festlegten. Wir gaben uns zwei bis drei Wochen Zeit, sodass beide genug Zeit hatten um nebst den anderen Modulen individuell an den GIFs zuarbeiten. Gelegentlich trafen wir uns in einem virtuellen Meeting im den aktuellen Stand zu besprechen, uns auszutauschen und allfällige Fragen zu klären.

Bereitstellung

Etwa in der Halbzeit der Arbeit, begannen wir uns vertiefter mit dem Export und der Bereitstellung der GIFs zu beschäftigen. Der Export der GIFs war relativ einfach, da es in Procreate bereits eine Exportvorlage für animierte GIFs gibt. So konnten wir die Endprodukte inner kürzester Zeit exportieren. Dabei achteten wir darauf, dass der Hintergrund transparent war.

Für die Bereitstellung der GIFs hatten wir zwei Optionen. Wir konnten einzelne GIFs auf der Plattform Giphy bereitstellen, wobei jedoch deutlich ein Qualitätsverlust sichtbar war. Aus diesem Grund haben wir die GIFs noch in einem GoogleDrive-Ordner gespeichert, sodass jeder der möchte die GIFs in hohe Qualität auf seinem Gerät speichern kann.

Schwierigkeiten

Wir beide mussten die ersten GIFs wieder verwerfen, da wir teilweise auf falschen ebenen arbeiteten und so das GIF anschliessend nicht wie gewünscht animieren konnten. Des weiteren hatten wir Schwierigkeiten für alle Unterkategorien ein Font-Style, ein Lineary und ein Freestyle GIF zu gestalten, weshalb wir dann je nach Thema die eine oder andere Gestaltung weggelassen haben.

Fazit & Selbstkritik

Learnings

– GIF vor der Umsetzung genau planen um allfällige Fehler zu vermeiden

– GIFs können sehr vielseitig gestaltet werden. Von minimalistisch bis sehr detailliert.

– Der Zeitaufwand kann von GIF zu GIF sehr unterschiedlich sein

Selbstkritik

– Wir haben die Arbeit gut untereinander aufgeteilt, sodass jeder individuell daran arbeiten konnte

– Wir hätten uns noch andere Rubriken ausdenken können