D.A.W – Part 2

Im letzten Semester habe ich das erste Mal aktiv probiert, ein Stück mithilfe einer DAW zu erstellen. Nun habe ich es wieder probiert. Hat sich seit dem letzten Semester meine Fähigkeit bereits verbessert?

Der Anfang war genau gleich wie letztes Jahr, mit was fange ich an? Nur habe ich jetzt das Programm bereits besser gekannt und das grundlegende Verständnis von Musik ist mir auch präsenter. Zeitgleich habe ich nun aber so viele YouTube-Videos wie möglich geschaut, die mir helfen sollen, ein Stück zu schreiben, welches besser klingt und Interessanter wirkt als das im letzten halben Jahr. Und das Stück heisst, Digezz Part 2. Kreativ.

Bitte akzeptiere die statistics, marketing Cookies um diesen Inhalt zu sehen.

(eli)

Das Grundlegende Verständnis von Musikschreiben hat sich verändert. Ich probiere nun nicht mehr einfach blind herum sondern versuche etwas zu machen, das Sinn ergibt. Auch wenn das Lied nicht mal eine Minute lang ist, war ich genug daran beschäftigt. Denn das Hauptproblem vom letzten Jahr bleibt bestehen, eine passende und eingängige Melodie zu komponieren ist einfacher gesagt als getan.

Aus meiner Sicht ist das Lied jedoch Hörenswert. Es hat spannende Harmonien und Variationen drinnen. Die Musik beschreibt auch einen Bogen mit Höhen und Tiefen. Und die Instrumente sind auch bereits besser abgemischt, als beim letzten Mal. Doch es bleibt bestehen, ich muss weiter üben und ausprobieren um endlich eine Melodie erstellen zu können, die wirklich auch nach etwas klingt.