Community Challenge Whitestonemotorcycles

Normalerweise stehe ich Community Challenges eher skeptisch gegen über. Doch als die Anfrage von meinem Motorradladen eintraf, dachte ich mir: Warum eigentlich nicht? Daraus entstand ein kurzer Werbeclip.

Vor rund einem Jahr habe ich mir ein Motorrad gekauft. Im April habe ich dann eine SMS von dem Motorradladen, in welchem ich meine Kawasaki gekauft habe, erhalten. Sie forderten ihre Kunden zu einer kleinen Marketingaktion auf. Das Ziel war es, in einem 15-Sekunden-Clip zu vermitterln, weshalb man zu Whitestone geht. 

Die Rahmenbedingungen waren relativ simpel: Im Clip sollte das Motorrad, sowie das Bike-Outfit zu sehen sein. Zudem sollte noch der Lieblingsort, beziehungsweise die Lieblingsstrecke, mit eingebaut werden. Ich habe mir zum Ziel gesetzt, bei der Challenge mitzumachen und habe ein kleines Video produziert.

Was daraus geworden ist, siehst du in folgendem Video:

Und wenn du Lust hast, darfst du das Video auf Instagram natürlich sehr gerne liken.
@whitestonemotorcycles

(dbo)

Vorbereitung
Als ich die Anfrage erhalten habe, fragte ich einen guten Freund von mir an ob er sich vorstellen könnte mir beim Filmen zu helfen. Da ich das Motorrad selbst gefahren bin, wäre selbst filmen ein wenig schwierig geworden. Ich habe mir Gedanken dazu gemacht, wie ich das ganze aufbauen möchte, in welchem Stil es daherkommen soll und habe ein kleines Konzept dazu erfasst. Als alles geplant war, konnte es mit dem Dreh losgehen.

Produktion
An dem vereinbarten Drehtag hat das Wetter nicht wirklich mitgespielt. Ich habe mich dann trotzdem dazu entschieden es abzufilmen, da der Abgabetermin für das Video bereits immer näher rückte. Also machten wir uns auf den Weg und filmten den Clip. Meine Schwester fuhr das Auto, aus welchem wir gefilmt haben, mein Kollege übernahm die Kamera und ich stand vor der Kamera.

Postproduktion
Als die Aufnahmen im Kasten waren, übernahm ich die Arbeit wieder und setzte mich an den Schnitt. Ich habe die besten Szenen aneinandergereiht, es immer weiter gekürzt und zum Schluss noch das Color Grading übernommen.

Zum Schluss hin wurden es dann doch einige Sekunden länger, als die Vorgabe war, doch ich fand es schade die Aufnahmen nicht zu verwenden. Und obwohl der Clip ein bisschen länger wurde, konnte ich an der Challenge trotzdem teilnehmen.

Fazit
Auch wenn das Video nur sehr kurz ist, gefällt es mir sehr gut. Es hat Spass gemacht das Video zu filmen und zu schneiden. Jetzt bin ich gespannt wie die Challenge rauskommt und wer die meisten Likes erhält. Aktuell sieht es gut aus. Hoffen wir das es so bleibt.