Talk That Talk

Mach dich bereit für eine packende Reise durch die ersten drei Staffeln von American Horror Story in diesem Spotify-Podcast. Erlebe die gruseligen Abgründe von Murder House, die verdrehten Korridore von Asylum und die magische Welt von Coven.

Ich bin Vanessa und verbringe praktisch meine gesamte Zeit damit, verschiedene TV-Serien und Filme anzuschauen. Eine dieser Serien die ich absolut liebe, ist American Horror Story. Nachdem ich die meisten Staffeln mit Begeisterung verfolgt habe, freue ich mich nun darauf, meine Meinungen und Ansichten zu teilen.

In meinem Podcast „Talk That Talk“ tauche ich tief in die faszinierende Welt von American Horror Story ein. Ich spreche über die verschiedenen Staffeln, analysiere die Handlung und die Charaktere und teile meine persönlichen Eindrücke. Egal, ob du ein treuer Fan von American Horror Story bist oder einfach nur Interesse an unterhaltsamen Podcasts hast, in meinem Podcast ist für jeden etwas dabei. Begleite mich auf meiner Reise durch die erschreckendsten und faszinierendsten Geschichten der Serie.

Also, sei dabei und verpasse nicht die spannende Welt von American Horror Story. Ich freue mich darauf, meine Begeisterung zu teilen und spannende Diskussionen zu führen.

Mehr Infos über mich und über das Thema findest du auf meiner Webseite Talk That Talk.

(bas)

Umsetzung und Learnings:
Bei der Vorbereitung meines Podcasts über die ersten drei Staffeln von „American Horror Story“ habe ich ein solides Skript erstellt. Dabei habe ich viel Zeit investiert, um Recherchen durchzuführen und die Fakten im Skript zu überprüfen. Da es viele Quellen und verschiedene Seiten gab, die über das Thema berichten, war es manchmal schwierig, spezifische Informationen zu finden, zum Beispiel das Budget für eine bestimmte Staffel. Nach vielen Änderungen und einigen Patzern konnte ich jedoch ein Skript zusammenstellen, das alle benötigten Informationen enthielt und gut zum geplanten Ablauf des Podcasts passte. Beim nächsten Mal werde ich jedoch darauf achten, dass ich etwas mehr Zeit für die Erstellung des Skripts einplane, um den Ablauf der Episoden reibungsloser zu gestalten.

Um meinen Podcast zu unterstützen und alles zusammenzubringen, habe ich auch eine Website erstellt, die weitere Informationen enthält. Für die Webseite habe ich mich entschieden, nur zwei Seiten zu erstellen. Auf der Homepage ist der Podcast und eine Einführung zu American Horror Story zu sehen, und auf der zweiten Seite gibt es einige Informationen über mich. Die Seite sollte simpel und im Stil der Serie sein und als Unterstützung wirken. Beim Erstellen der Webseite lief alles sehr gut, bis ich zum Zeitpunkt kam, sie responsive zu machen. Das meiste funktionierte gut im Responsive Design, jedoch gab es einige Elemente, die zwar präsentabel sind, aber nicht sehr schön aussehen. Für das nächste Mal werde ich mich darauf konzentrieren, die Seite etwas benutzerfreundlicher zu gestalten, um sicherzustellen, dass sie auf mobilen Geräten genauso gut funktioniert wie auf Desktops.

In Bezug auf die Tonqualität und Aufnahme bin ich zufrieden mit dem, was ich bisher produziert habe. Das Aufnehmen des Podcasts selbst hat sehr viel Spass gemacht, und mit dem richtigen Equipment konnte ich auch sehr effizient arbeiten. Jedoch muss ich zugeben, dass der Bearbeitungsprozess der Aufnahmen noch einige Verbesserungen benötigt. Hierbei muss ich mich mehr in das Thema „EQ“ einlesen und auch darauf achten, dass ich beim nächsten Mal den Ton etwas sauberer bearbeiten kann. Für das nächste Mal werde ich mir mehr Zeit nehmen, um das geschnittene Material zu überprüfen und sicherzustellen, dass der Ton konsistent ist und eventuelle Hintergrundgeräusche entfernt werden. Dadurch kann ich sicherstellen, dass die Zuhörer eine klare und angenehme Klangqualität geniessen können.

Der Upload auf Spotify war an sich einfach, jedoch habe ich festgestellt, dass ich noch etwas Zeit investieren musste, um das Verfahren zu erlernen. In Zukunft werde ich mich weiter mit der Plattform vertraut machen, um den Upload-Prozess effizienter und reibungsloser zu gestalten.

Ein weiterer Aspekt, den ich verbessern möchte, ist das Cover-Art für den Podcast. Im Moment sind alle Cover sehr simpel gehalten, aber im Theme der jeweiligen Episode. Mit dem Design bin ich zwar momentan noch zufrieden, aber es gibt noch Verbesserungspotenzial. Für das nächste Mal werde ich mich intensiver mit der Gestaltung von Cover-Art beschäftigen, um ein ansprechendes und thematisch passendes Design zu erstellen.

Fortsetzung:
Ich bin zwar sehr zufrieden mit dem jetzigen Podcast und allem, was er enthält, jedoch werde ich wahrscheinlich für das kommende Semester ein anderes Projekt erstellen. Ich kann mir gut vorstellen, den Podcast zu einem späteren Zeitpunkt fortzuführen oder sogar einen neuen zu erstellen, jedoch mit einem kompletten Redesign. Dabei möchte ich den Podcast von Grund auf neu aufbauen und alle Punkte, die mir nicht gut gelungen sind, verbessern, um einen hochwertigeren Podcast zu produzieren.