Storytelling von Schweizer Sportmarken

Information und Kommunikation umgeben uns ständig und überall, mit der Folge, dass das Ringen um Aufmerksamkeit zum wichtigsten Gut der Informationsgesellschaft wird. Um also wahrgenommen zu werden, setzten Marken auf Geschichten, die einleuchtend und faszinierend sind.

Es gibt keine wissenschaftlichen Studien, welche sich mit dem Storytelling in der Schweizer Sportbranche befasst haben, obschon die Thematik aktuell und viel angewendet wird. Um diese Lücke zu schliessen, beschäftigte ich mich mit folgender Forschungsfrage: «Welche Art von Narration setzten Schweizer Sportmarken ein und wie verbreiten sie diese?». Um die Forschungsfrage aussagekräftig zu beantworten, wurde eine qualitative Studie in Form von Experteninterviews durchgeführt, die sich an Spezialisten Schweizer Sportmarken orientierte.

Aus den gewonnenen Erkenntnissen produzierte ich in Zusammenarbeit mit BÖLLE ISCH LEBE, ein Start-up aus Zürich, das einen grossen Einfluss auf die Basketball-Community hat, ein Videoportrait von einem angehenden College-Basketball-Spieler. Zusätzlich kreierte ich ein Video vom BÖLLE ISCH LEBE Basketball-Camp, das über einen Zeitraum von fünf Tagen mit 150 Basketballspieler und -spielerinnen stattgefunden hat.