Sport mal anders

Was, wenn die bekannten Stimmen aus dem Fernseher plötzlich nichts mehr mit Sport zu tun haben und in einen völlig neuen Kontext gebracht werden? Genau das seht ihr im kurzen Video.

Sascha Ruefer und Hans Jucker – zwei Legenden, wenn es darum geht Sport zu kommentieren. Entweder man mag sie oder man regt sich über sie auf. Fakt ist, sie prägten das Schweizer Fernsehen über Jahrzehnte. In einem Animationsversuch eliminierte ich den Faktor Sport und ersetzte ihn durch etwas ganz anderes. Inspiration hierbei war «Nick Murray Willis», welcher mir mit genau solchen Videos ein Lächeln ins Gesicht zauberte.

(mou)

Vorbereitung

Auf Youtube stiess ich auf Nick Murray Willis und seine Videos. Ich war sehr angetan davon und wollte etwas ähnliches selbst umsetzen. Im Major Branded Motion lernen wir zurzeit genau solche Sachen bei Andi. Allerdings war das etwas zu spät für mich.

Umsetzung

Bevor Andi uns nämlich zeigte wie animieren in After Effecs funtkioniert versuchte ich mich selber daran. Ich schlug mich Tagelang mit after effects herum ehe ich wieder ein kleines Erfolgserlebnis zu verzeichnen hatte. Duik Bassel sei Dank konnte ich den zweiten Teil des Videos etwas effizienter und Zeitsparender umsetzen.

Learnings

Das Projekt wollte ich unbedingt umsetzen. Aber mit viel mehr Szenen als nur den zwei die ich zustande gebracht habe. Mit den Erfahrungen, die ich selber machen musste und dem was wir bei Andi lernten würde ich heute wahrscheinlich etwas anders an das Projekt gehen. Nichts desto trotz war es ein sehr spannendes, wenn auch nervenaufreibendes Projekt. Ich weiss dass ich in After Effects noch viel dazu lernen muss. Ich hab aber auch das Potential von mir und dem Programm gesehen.