Snow Sports Summit St. Moritz 2020

Im Dezember, am letzten Tag vor dem Lockdown, fand der Snow Sports Summit in St. Moritz statt. Dieser wurde von Studierenden des Studiengangs Sport Management organisiert. Wir begleiteten den Event von Anfang bis Ende mit Sprechcoaching, bühnentechnischer Unterstützung und unseren Kameras und Mikrofonen. Daraus entstanden vier Monate später drei Videos und Eventfotografien.

Trailer Snow Sports Summit St. Moritz

Der Sport Management Summit in St. Moritz, ein von Sport Management-Studierenden organisierter Event, soll Spitzensportler, Sport-Studierende und Menschen aus der Wirtschaft zusammenbringen. Unsere Aufgabe als Multimedia-Team für diesen Anlass war die fotografische und videografische Abdeckung des Geschehens, sodass das OK-Team der Sport Management Summit Eventreihe Material hatte, um das breite Publikum über das Internet und die SoMe-Kanäle über den Anlass in St. Moritz zu informieren und für den nächsten Event zu werben.

Moodvideo Snow Sports Summit St. Moritz

Wir produzierten eine Fullversion des Events, sowie diverse Eventfotografien und ein Mood- sowie Trailervideo. Im März 2021 war die Postproduktion unserer Videos abgeschlossen und St. Moritz Tourismus konnte mit dem produzierten Content für weitere Summits werben.

Fullversion Snow Sports Summit St. Moritz

Einige fotografische Eindrücke

(dbo)

Vorbereitung

Zur Vorbereitung haben wir in mehreren Webexsitzungen und vielen Emailkonversationen alle Bedürfnisse unserer Kunden erfasst. Wir haben dann zu dritt das Material von der Technikausleihe ausgeliehen, sowie zusätzlich noch unsere eigenn technische Geräte mitgenommen.

Bereits im Vornherein entschieden wir, dass sich Philipp hauptsächlich mit seiner Blackmagic-Kamera um die Fullverion-Aufnahme des Events kümmert, Geruscha und Jana hauptsächlich um die Video- und Fotoaufnahmen festhalten. In der Postphase produzierte Philipp dann eine 2 stündige Fullversoin des Events, Geruscha dann einen zweiminütiges Moodvideo und Jana einen zweimintuen Trailer vom Event, zusätzlich hielten wir alle den Event auch noch mit Fotos fest.

Postproduction

Jana suchte bereits einige Stunden nach dem Events die besten 30 Fotos aus und sandte es dem SUMMIT Team zu.

Bereits am gleichen Abend tauschten wir unsere Video- und Fotoaufnahmen aus um mit der Postproduktion zu beginnen. Wir stellten wirklich sicher dass alle drei Personen alle Videos und Fotos als Harcopie bei sihc abgespeichert hatten. Zunächst sortierten und strukturierten wir das gedrehte Material. Anschliessend arbeiteten wir selbständig an dem jeweiligen Video. Für beide mussten wir zunächst eine passende lizenzfreie Musik finden, was etwas Zeit beanspruchte. Während dem Postproduction Prozess erhielten wir mehrfach Rückmeldung vom SUMMIT Team, um die Videos ggf. den Wünschen und Vorstellungen des Auftraggebers anzupassen. Hierzu hatten wir diverse Ansprechpartner und es waren weitere Webexmeetings auch um 08:00 morgens nötig.

Schlussendlich konnten wir die Videos wunschgerecht drei Monate später abgeben.

Learnings

Wir haben definitiv gelernt, dass sich eine eine kleine Contentproduktion auch vier Monate in die Länge ziehen kann. Wir waren sehr knapp mit der Vorbereitung vor Ort drann. Die bühnentechnische Ausrüstung war veraltet, und wir mussten noch zwei Stunden vor dem Event Adapter besorgen um die Tonspuren von den Mikrofonen aufnehmen zu können. Ausserdem mussten wir mit allen Moderatoren ein kleines Sprechtraining machen, und sie schulen welche Haltung sie einnehmen mussten, sodass das Mikrofon ihre Stimme überhaupt aufnehmen konnte. Wir waren davon ausgegangen, dass das geübte Moderatoren mit Büühnenerfahrung wären, was aber nicht der Fall war. In Zukunft würden wir die technische Ausstattung vor Ort eine Woche im Vorraus gesichtigen, mit Videocall oder gleich vor Ort. Zusätzlich würden wir genug Zeit für das Bühnentraining miteinplanen.