SNEAKERS N’ FRIENDS

Sneakers N' Friends

Was haben meine Freunde und ich gemeinsam? Diese Frage wurde mir kürzlich gestellt. Meine Antwort: das Nachtleben, die Musik, das Reisen und definitiv die Freude an Sneakers. Alle meine Freunde tragen fast ausschliesslich Sneakers und dies während des ganzen Jahres. Und obwohl wir viele und oft auch die neusten Sneakers haben, tragen wir nur sehr selten die gleichen Modelle. Wieso also nicht dieses Thema als Kunstprojekt nehmen und die Lieblings-Schuhe von sechs Freunden zeichnen.

Ich folge vielen digitalen Künstlern auf Instagram und hin und wieder sehe ich Bilder von Schuhen, die verblüffend echt wie Fotos aussehen, jedoch gezeichnet sind. Als ich die Idee hatte, die Sneakers meiner Freunde zu zeichnen, kamen mir diese Beiträge wieder in den Sinn. Da ich schon einen kleinen Künstler-Account auf Instagram besitze, war es für mich klar, dass ich auch dieses Projekt dort publizieren möchte.

Ich überlegte mir also als erstes, welche Freunde welche Sneakers am häufigsten tragen und habe dann die abwechslungsreichsten Exemplare ausgewählt. Somit kam ich auf sechs Freunde mit sechs unterschiedlichen Sneakers. Folgende Sneakers wurden ausgewählt:

  • New Balance 550
  • Air Jordan 1
  • Converse
  • Prada America’s Cup
  • Nike Dunk
  • Axel Arigato Marathon Runner

Nachdem ich die Sneakers gezeichnet hatte, genügte mir dies noch nicht. Schliesslich sollten meine Follower auch auf einen Blick sehen, zu welchem Freund die Schuhe gehören. Also bat ich meine sechs Freunde, mir ein Selfie zu schicken. Anhand dieser Fotos habe ich danach ihr Gesicht gezeichnet. Die Gesichter habe ich dann auf die einzelnen Zeichnungen der Schuhe platziert und so ist nun gut ersichtlich, welcher Schuh zu welcher Person gehört.

Das Resultat lässt sich durchaus sehen. Ihr könnt die Covers in der Galerie unten anschauen oder auf meinem Instagram-Account @fflacko_artwork vorbeigehen und ein Like dalassen.

(hil)

Idee

Wie bereits erwähnt entstand die Idee, nachdem ich mir Gedanken zu den Gemeinsamkeiten von mir und meinen Freunden gemacht habe. Ich sah immer wieder solche Schuh-Zeichnungen auf Instagram und dachte mir, das sollte auch für mich machbar sein. Also entschied ich mich für diese Herausforderung. Da ich – wie gesagt – selbst ein grosser Sneaker-Fan bin, lag es auf der Hand, dass ich mich für diese Art von Schuhen entscheide.

Umsetzung

Nachdem ich diese Idee hatte, überlegte ich mir, welche Freunde spezielle und einzigartige Schuhe tragen. Schnell kam ich auf sechs Freunde und schrieb somit eine Liste mit ihren Lieblings-Sneakers. Danach konnte ich einen Schuh nach dem anderen zeichnen.

Ich ging bei allen Zeichnungen gleich vor. Ich suchte mir ein gutes Bild des Schuhs im Internet und benutzte dies als Vorlage und Hilfe. Danach öffnete ich Adobe Illustrator und begann mit dem Zeichnen. Ich fing mit den verschiedenen Uppers des Schuhs an. Dabei benutze ich immer verschiedene Layer, damit ich allenfalls nötige Änderungen leichter vornehmen könnte. Nach dem Upper begann ich mit der Sohle. Meistens zeichnete ich zuerst die Mittelsohle und danach die Untersohle. Der Abschluss machte dann die Verzierungen mit den Nähten und die Schnürsenkel. Erst als ich alles fertig gezeichnet hatte, begann ich mit dem Colorieren. Dabei setze ich bewusst auf die Original-Farben des Schuhs. Diese konnte ich mit dem Eyedropper-Tool in Illustrator ohne Schwierigkeiten ermitteln.

Nach dem ich alle sechs Schuhe gezeichnet hatte, machte ich mich an die Gesichter. Bei diesen ging ich ähnlich vor wie bei den Schuhen. Ich nahm die Fotos, welche meine Freunde mir gesendet hatten und zeichnete diese im Illustrator nach. Dabei setzte ich bewusst nur auf die Outlines, um die Erscheinung des Hauptwerks, den Schuh, nicht abzuwerten. Das jeweilige Gesicht platzierte ich jeweils in der rechten Ecke des Bildes zum passenden Schuh.

Nachdem ich dies alles erledigt hatte, kreierte ich ein Titelbild, welches alle Schuhe auf einen Blick zeigt. Dieses Titelbild habe ich zusätzlich mit einem Titel und meinem Logo versehen. Damit das ganze Werk wie eine Einheit wirkt, wählte ich für alle Bilder den gleichen Hintergrund.

Als ich alles beisammenhatte, exportierte ich alle Bilder als PNG’s und veröffentlichte sie auf Instagram.

Fazit / Learnings

Ich hatte bereits einige Erfahrungen mit dem Programm Adobe Illustrator. Dank diesem Projekt konnte ich mich weiter entwickeln und meinen Workflow optimieren. Zudem habe ich etwas mehr über Sneakers erfahren und verstehe die Kunst dahinter noch besser.

Schlussendlich kann ich sagen, dass ich eine gute Mischung aus neu gelernten Sachen, Nostalgie, Leidenschaft und der Erarbeitung eines Workflows mitnehmen konnte.