Prepper, ein Phänomen aktueller denn je

In Zeiten von Seuchen, Kriegen und drohenden Blackouts sind sie im Aufwind, die Prepper. Prepper sind Menschen, die sich auf Krisenzenarien akribisch vorbereiten. Dabei sind die Szenarien so zahlreich wie der Sand im Meer. In meiner Bachelorarbeit ging ich dem Phänomen auf den Grund. 

Hier fasse ich Thesis und Lehrprojekt kurz und bündig zusammen:

Bachelorthesis: In meiner Thesis liefere ich einen Überblick über einige Ausprägungen des Preppings und nenne Beispiele. Der Forschungsstand beschreibt aktuelle Studien und wissenschaftliche Arbeiten zum Thema Prepping der englisch- und deutschsprachigen Welt. Kern der Thesis bildet die Beantwortung der Forschungsfrage: Wie inszenieren sich deutschsprachige Prepper auf Youtube? Ich habe 30 Prepperkanäle unter anderem auf ihr Aussehen, Sprache, Kameraführung und den Inhalt der Videos untersucht und dabei interessante Zusammenhänge entdeckt.

Lehrprojekt: Als Lehrprojekt habe ich einen Dokumentarfilm mit reportageähnlichen Elementen gedreht. Ich habe drei Schweizer Prepper ausfindig gemacht und in ihrem Zuhause besucht. Im Interview erzählten sie mir Anektoten zu ihrem Equipment und ihrer Philosophie, beispielsweise von ihren Verteidigungsmitteln. Zusätzlich habe ich einen Schweizer Youtuber, der mit dem Sackmesser in der Natur die verschiedensten Gegenstände schnitzt, in den Wald begleitet. Darüberhinaus definiert ein Sozialwissenschaftler Eckpfeiler wissenschaftlich.

Hier könnt ihr das Lehrprojekt anschauen: