Dialekt als Marke

Dialekt als Marke

Werbung und Kommunikation sind in der heutigen Zeit der nicht anhaltenden Digitalisierung zwei Themen, die für Firmen unterschiedlicher Grösse nicht wegzudenken sind. Unternehmen müssen strategisch erarbeiten, wie sie ihr Angebot bei der Zielgruppe erfolgreich bewerben können. Mit der Werbung und der Kommunikation eng verbunden ist die Sprache, in der kommuniziert wird.

In meiner Bachelorthesis bin ich der Frage nachgegangen, inwiefern Schweizer Dialekte in der Werbung zum Erfolg einer Werbekampagne für ein Produkt beitragen. Anhand einer qualitativen Inhaltsanalyse habe ich untersucht, welche Werbekampagnen in welchen Dialekten und über welche Kanäle in den vergangenen Jahren in der Schweiz publiziert wurden. In einer anschliessenden Gruppendiskussion habe ich die Meinungen der Zielgruppe abgeholt und herausgefunden, welche positiven und welche negativen Aspekte Dialekt Werbung mit sich bringt.

Meine Kommilitonin und Lehrprojekt-Partnerin – Anna Meier – und ich haben im Lehrprojekt unser bestehendes Projekt «Bärndütsch» weiterentwickelt. Im Rahmen von Digezz haben wir im Juni 2020 gestartet und Berndeutsche Podcasts sowie Französische Jasskarten im Bern-Stil kreiert. Ziele des Lehrprojekts waren, das Sortiment um drei weitere Spiele und Postkarten mit Bern-Bezug zu erweitern, eine Marketingkampagne zu lancieren und während eines Monats einen Pop-up-Laden in der Berner Altstadt zu eröffnen. Die Kampagne lief während zwei Monaten sowohl über unterschiedliche digitale als auch analoge Kanäle. Im Mai 2021 haben wir ausserdem die GmbH gegründet. Daher gehörten ab diesem Zeitpunkt die Erarbeitung eines Business- und Finanzplans, Abklärungen mit Banken und Versicherungen sowie die Führung einer Buchhaltung ebenfalls zu unserem Lehrprojekt.

Die Erkenntnisse meiner sowie der Bachelorthesis von Anna werden wir künftig in die Marketingstrategie von Bärndütsch integrieren.

Die filmische Zusammenfassung gibt einen kurzen Überblick in die Ergebnisse der Bachelorthesis und fasst die Inhalte des Lehrprojekts zusammen. Die Webseite und Social Media Kanäle (InstagramFacebookLinkedIn) der Bärndütsch GmbH sowie unser Aftermovie ermöglichen einen tieferen Einblick ins Lehrprojekt.