Playlists mit Pep

Seit Jahren nerven mich die automatisch aus den obersten 4 Titeln zusammengefügten Playlist-Covers bei Spotify. Und für irgendwas hat man bei Spotify die Funktion eingebaut, eigene Covers für seine Playlists hochzuladen.

Davon habe ich nun endlich Gebrauch gemacht und ganz persönliche und stimmige Covers für meine eigenen Lieblings-Playlists gestaltet. Diese fünf völlig unterschiedlichen Artworks sind daraus entstanden:

(bas)

Vorgehen

Für die Gestaltung der Covers habe ich mit Adobe Illustrator und Photoshop, sowie mit ProCreate auf dem IPad gearbeitet. Ich habe jeweils damit gestartet, eine passende Schriftart, welche die Stimmung der Playlist gut beschreibt zu finden. Dank Google und Adobe Fonts ist mir dies meiner Meinung nach gut gelungen. Weiter habe ich überlegt, was die jeweilige Playlist für mich bedeutet, welche Farben ich verwenden möchte und welche Elemente auf dem Cover keinesfalls fehlen dürfen. Danach habe ich die Elemente mit Illustrator erstellt oder Bilder heruntergeladen und in Photoshop bearbeitet und mit den anderen Elementen collagiert.

Probleme

Viele Probleme hatte ich beim Erstellen der Covers grundsätzlich nicht. Bin ich irgendwo angestanden, habe ich mich im Internet informiert und weiter ausprobiert, bis ich zufrieden war. Ich denke, die eine oder andere Idee verwerfen zu müssen, kann nicht als Problem aufgelistet werden;)

Learnings

  • Ich habe dazugelernt, was für Möglichkeiten es gibt, mit 3D-Effekten und Materialbearbeitung in Illustrator Schriftzüge interessant zu gestalten.
  • Ich habe den Workflow zwischen Illustrator und Photoshop kennengelernt und meine bereits vorhandenen Kenntnisse der Programme weiterentwickelt.
  • In Photoshop habe ich folgende Instrumente häufig verwendet und kann diese nun zielführender anwenden:
    • Polygon Lasso Tool
    • Magic Wand Tool (in Kombination mit ‚Select>Similar‘ ein mächtigeres Tool, als es auf den ersten Blick scheint)
    • Brush Tool
    • Gradient Tool
  • In Illustrator habe ich mir speziell im Einsatz mit folgenden Tools neue Skills angeeignet:
    • Pen Tool
    • Gradient Tool (Learning: das AI Gradient Tool hat mehr zu bieten als dasjenige von Photoshop)
    • 3D and Materials Effekte