Nachhaltigkeitswoche im Naturfreundehaus Grindelwald

Das Naturfreundehaus in Grindelwald organisierte zum ersten Mal in seiner Geschichte eine Nachhaltigkeitswoche für Jugendliche und Kinder. Die Idee war, jungen Menschen ein Bewusstsein für die Natur und ihre Umwelt zu vermitteln und ihnen beizubringen, wie man nachhaltiger lebt.

Wir fanden dies eine sehr spannende und gute Idee und entschlossen uns, ein Imagevideo, eine kurze Dokumentation und Fotos über die Woche zu realisieren. Eine Woche lang begleiteten wir die Jugendlichen bei ihren Learnings in Grindelwald und durften selber viel über das Thema Nachhaltigkeit erfahren.

Dokumentation der Woche

Imagevideo

Impressionen der Woche

(mou)

Idee und Motivation

Nachdem uns Dominic Härri – der Gastgeber des Naturfreundehauses Grindelwald seine Ideen und Wünsche für die Nachhaltigkeitswoche mitgeteilt hat, haben wir gemeinsam mit ihm ein kleines Konzept erstellt. Dabei war uns sehr wichtig, dass wir auf seine Wünsche eingegangen sind. Nach einem Besuch in Grindelwald und einer Besichtigung des Naturfreundehauses, konnten wir uns das Ganze genauer vorstellen. Entstehen soll ein kurzes Imagevideo, eine Dokumentation der Woche, sowie viele Fotos. An Motivation fehlte es uns nicht, denn das Thema Nachhaltigkeit und wie Dominic diese den Kids vermitteln möchte, sagte uns sehr zu. Daher waren wir enorm motiviert, erst recht in einer Location wie in Grindelwald.

Umsetzung

Für die Vorbereitung machten wir uns ein wenig Gedanken wie wir das Ganze umsetzen können. Dabei erstellten wir ein Storyboard, um einige Ideen festzuhalten. Nach dem wir das Programm des Gastgebers erhalten haben, wurde die Planung immer genauer und die Vorfreude stieg. Für den Dreh benutzten wir unsere eigenen Kameras, sowie Mikrofone von der Ausleihe. Als wir in Grindelwald angekommen sind – stellte uns Dominic der Konfirmandenklasse vor, die Schüler*innen waren zu beginn sehr scheu. Danach ging die Woche los und wir drehten während der Woche das ganze Programm, in freien Stunden fingen wir bereits mit der Post Production an. Den Rest machten wir dann nach der Woche – mit dem Resultat sind wir und auch das Naturfreundehaus sehr zufrieden.

Learnings

In der ganzen Woche konnten wir extrem viele Learnings mitnehmen. Zum einen haben sich unsere Kameraskills stark verbessert, zum anderen war es eine riesige Erfahrung einmal eine ganze Woche ein Projekt von A-Z zu finalisieren. Ein weiteres Learning war – das wir beim Color Grading gemerkt haben, das wir zwei verschiedene Kameras haben, beim nächsten mal würden wir hier sicher mit einem LUT arbeiten, damit alles noch ähnlicher aussieht.