How to …

ICF – ein Ort, an dem viele unterschiedliche Menschen zusammenkommen. Viele Freiwillige treffen sich Woche für Woche, aber auch neue Menschen kommen immer wieder hinzu. Da kommen nicht selten Fragen organisatorischer Natur auf.

Mit einigen dieser Fragen haben wir uns beschäftigt und zwei Tutorials gedreht: Wie kommt man zum ICF, wenn man noch nie zuvor dort war? Und wie können Musiker:innen das technische Setup für Proben verwenden?

In diesem Artikel teilen wir nur das Video, in dem wir den Weg zum ICF erklären. Das andere Video enthält vertrauliche Informationen und wird nur intern geteilt.

Bitte akzeptiere die statistics, marketing Cookies um diesen Inhalt zu sehen.
Der Weg ins ICF Chur

Wenn dich interessiert, was wir auf unserem Dreh gelernt haben, lies gerne die Kritik.

(mou)

Idee

Dadurch, dass viele in unserem Musikerpool nicht wissen, wie gewisse Sachen funktionieren und froh sind um Hilfe, kamen wir auf die Idee, Erklärvideos zu machen. Mit der Leitung klärten wir ab, ob es sonst noch Bereiche gibt, die sich eignen für ein Tutorial und sie Freude hätten, zu haben. So kam dann auch das Video der Wegbeschreibung zustande.
Anfangs wussten wir nicht recht, ob wir gewisse Teile zusammennehmen sollen oder komplett trennen. Am Schluss machte es jedoch Sinn, die Teile im Raum alle zusammen zu nehmen und auf Youtube Markierungen zu setzen, sodass übersprungen werden kann.

Umsetzung

Bevor der Dreh starten konnte, setzten wir uns an einem Tag zusammen und schrieben einen Drehplan. Während des Drehs hielten wir uns mehr oder weniger an ihn. Wir hatten nämlich eins-zwei Übergänge anders geplant und dann gemerkt, dass das keinen Sinn mehr macht. Also schnell überlegen und weiter gehts. Wir hatten Freude daran, uns kreativ auszuleben und was Neues zu wagen. Erst ganz am Ende des Tages fiel uns auf, dass auf dem Sensor der Kamera Flecken zu sehen sind. Jedoch konnten wir das nicht mehr rückgängig machen und hatten auch keine Zeit, nochmals alles aufzunehmen. Da haben wir uns sehr geärgert.
Trotzdem hatten wir Spass an diesem Tag!

Bearbeitung

Ein grosses Problem stellten die Flecken dar. Da in dem Wegbeschreibungsvideo sehr viele Schwenks drin sind, ist es mit Masks (wie Gaussian Blur oder anderen) in Premiere kaum möglich, etwas unscheinbar raus zu retouchieren. Oder zumindest wissen wir es nicht – melde dich gerne, wenn du Tipps hast. Wir haben ebenso überlegt, Musik in die Videos einzubauen. Es wirkte aber im Endeffekt etwas komisch und somit liessen wir es. Bauchbinden und Logo einbauen, Lautstärke pegeln, Übergänge weich machen, Color Grading und Untertitel einfügen, waren alles Jobs in der Post-Production.

Ergebnis

Wir sind mit dem Ergebnis ganz zufrieden und hoffen, dass es den Menschen, die es sich anschauen auch gefällt und es ihnen was bringt.

Learnings

  1. Flecken auf den Bildern sind unschön und schwierig wegzumachen
  2. Nimm dir IMMER am Set die Zeit, die Bilder anzuschauen – so hätten wir die Flecken verhindern können
  3. Und teste die Sachen auch gerade auf so etwas, wenn du es nur ausleihst
  4. Trotzdem muss nicht alles perfekt sein – Fehler gehören zum Lernen dazu
  5. Spass am Dreh macht alles einfacher
  6. Donuts halten bei guter Laune
  7. Genug kurze Pausen sind wichtig