Darstellung von Kindern durch Mom-Influencerinnen auf Instagram

Frau sieht auf iPad unkenntlich gemachte Kinderbilder auf Instagram an

Als Mutter einer Tochter im Kleinkindalter, liegt mir der Schutz von Kindern und ihrer Identität sehr am Herzen. Als digital Native und junge Mutter habe ich auch schon gelegentlich Bilder meiner Tochter auf meinem privaten Instagram-Profil hochgeladen. Dabei war ihr Gesicht nie erkennbar. Ich setzte mich immer mehr mit der Auswirkung meines Handelns und den Rechten meines Kindes auseinander. Letztendlich löschte ich die Bilder.

Es gibt aber Mom-Influencerinnen, im Gegensatz zu mir, die Bilder nicht nur mit Freunden
und Familie teilen, sondern mit der breiten Öffentlichkeit. Ich wollte deshalb mehr
darüber erfahren und untersucht, wie sie ihre Kinder auf Instagram darstellen. Ausserdem habe ich zu den Chancen und Risiken des Mom-Influencens recherchiert und das ganze im Lehrprojekt aufgegriffen.

Auf dem Onlinemagazin MOM MAG, habe ich zwei Beiträge multimedial gestaltet und dabei Themen wie Sharenting, Pädophilie im Netz und Cybergrooming aufgegriffen. Die Reportage zu Sharenting ist hier zu finden und der Beitrag zu Pädophilie auf Instagram hier.